DE   EN   FR

Unser Qualitätsanspruch

Wir sind Verfechter des größtmöglichen Geschmacks. Dafür haben wir für unsere Bio-Feinkostprodukte höchste Qualitätsansprüche

„100% PUR“ lautet unser Versprechen, denn auf Aromen, Zucker oder sonstige Zusatzstoffe verzichten wir gänzlich. So rückt der unverfälschte Geschmack der Zutaten in den Vordergrund. Das ist pure bio-verde Qualität, die man schmecken kann.

Für vollen Geschmack sorgen zudem die besonders schonende Verarbeitung und viel Handarbeit. Erstes Gebot ist die Kaltverarbeitung. Wo möglich arbeiten wir nach diesem Herstellungsverfahren. Das ist für uns kompromisslose Frische. Höchste Hygienestandards sind hierfür die Grundvoraussetzung.



100% Bio-Rohwaren

Beste Qualität für exzellenten Geschmack

Seit 1990 haben wir uns zu 100% Bio-Qualität verschrieben und sind langjähriger Naturland-Partner. Alle verwendeten Rohstoffe sind frei von Hormonen, Bestrahlung und gentechnisch veränderten Zutaten. Die Bio-Kontrolle obliegt dem Prüfverein Verarbeitung ökologischer Landbauprodukte e.V. mit Sitz in Karlsruhe (DE-ÖKO-007).


Schonende Verarbeitung

Garantierte Frische & voller Geschmack

Antipasti, Saucen, Salate und Aufstriche werden bei uns so schonend wie möglich verarbeitet und frisch abgefüllt, dadurch bleiben wertvolle Nährstoffe und der ultimative, frische Geschmack erhalten. Höchste Hygienestandards sind hierfür die Grundvoraussetzung.


Bewusst einfache Rezepturen

Beste Zutaten – einfach, aber dennoch raffiniert!

Alle Produkte werden nach traditionellen Methoden und authentischen Rezepturen hergestellt. Auf die Verwendung von Zusatzstoffen verzichten wir gänzlich, somit stecken nur die besten Rohstoffe in unseren Produkten. Im Fokus steht dabei einzig und allein der unverfälschte, frische Geschmack.


Handarbeit

Schonende Herstellung durch viel Handarbeit

Die Produktion nach unseren Herstellungsansprüchen ist verbunden mit hoch qualifizierten Arbeitsplätzen und einem hohen Maß an handwerklichem Geschick.


Produktion in Bayern

Hoch-qualifizierte Arbeitsplätze vor Ort

Die Sicherung regionaler Arbeitsplätze und höchste Qualitätsstandards haben bei uns höchste Priorität, weshalb für unsere frischen Antipasti, Saucen, Salate und Aufstriche nur eine Verarbeitung direkt bei uns am Standort Eresing in Frage kommt.


Hygiene

Moderner EU-Musterbetrieb

Unser Herstellungsbetrieb unterliegt den strengen Anforderungen der EU-Hygiene-Vorschriften – für die Verarbeitung von Käse, Fleisch und Fisch. Für alle drei Bereiche liegen von den Regierungsbehörden entsprechenden Genusstauglichkeits-Zertifizierungen vor. Von Veterinärseite wird unser Unternehmen seit 2003 als eines der modernsten Musterbetriebe in der EU gesehen.

Qualitätssicherung

Unsere Berufung: Gleichbleibende Qualität auf höchstem Niveau

Bevor unsere Produkte unsere Produktion verlassen, prüfen wir jede Charge im hauseigenen Labor auf Mikrobiologie, Pestizide und andere Rückstände. Weitere Untersuchungen, zum Beispiel auf genaue Herkunft, spezielle Charakteristika, etc., führen von uns beauftragte Laboratorien außer Haus durch, um ein höchstes Maß an Produkt- und Qualitätssicherheit zu gewährleisten. Die Abläufe in der Produktion richten sich nach einem aufwendigen Hygiene- und Allergenmanagement. Unsere Mitarbeiter:innen schulen wir regelmäßig in den Bereichen Hygiene und Qualität.

Zudem ist unser Betrieb IFS-zertifiziert und die Implementierung eines HACCP-Qualitätsmanagementsystems trägt zur Sicherung gleichbleibend exzellenter Qualität bei. Entscheidend ist schlussendlich jedoch, ob die Produkte auch wirklich gut schmecken. Hierzu finden interne Verkostungen mit Prüfung auf Sensorik und Geschmack statt. Zudem holen wir uns auch von unseren Kund:innen bei unseren zahlreichen Verkostungen in den Verkaufsstellen deren Meinung zum Geschmack unserer Produkte ein.


Wir prüfen täglich alle Chargen in unserem hauseigenen Labor.

Nachhaltigkeit

Schon seit der Gründung 1983 setzten wir von bio-verde uns für eine nachhaltige und faire Produktion ein. Als Grundlage unseres Handelns dienen die langjährigen Beziehungen, die wir mit unseren Lieferant:innen und Partner:innen pflegen.

Wir sehen uns in der Verantwortung, zu einer fairen und nachhaltigen Nutzung von Ressourcen beizutragen. Daher verarbeiten wir ausschließlich Rohstoffe, die aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und zur Bewahrung der Regenerationsfähigkeit der Umwelt beitragen. In unserem Verständnis von Nachhaltigkeit spielt auch soziale Gerechtigkeit eine maßgebliche Rolle. Durch unser Handeln als Unternehmen sind wir verpflichtet, entlang der gesamten Wertschöpfungskette für faire Bedingungen zu sorgen. An vorderster Stelle stehen dabei gerechtes, nachhaltiges Wachstum und langfristige Zielsetzungen.

Durch zahlreiche weitere Initiativen arbeiten wir stetig daran, unseren CO2-Fußabdruck zu verringern. Dazu zählen beispielsweise die Optimierung unserer Verpackungen und die Verwendung erneuerbarer Energien. In Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen wie dem Fraunhofer Institut und der Technischen Universität Ilmenau arbeiten wir zudem an Projekten zu Berechnungen des CO2-Ausstoßes und Ressourcenverbrauchs sowie dem Einsatz innovativer Verpackungsmaterialien mit.

Bis Ende des Jahres 2021 streben wir von bio-verde eine Zertifizierung des Unternehmens nach CSE-Standard (Certified Sustainable Economics) an. Hierbei werden diverse Kriterien geprüft, die die Gesamtheit des Unternehmens auf seine Nachhaltigkeit hin betrachten. Als drei Hauptziele, die wir in den nächsten 3 bis 5 Jahren erreichen wollen, haben wir die Verringerung des Ressourcenverbrauchs, Abfallreduktion und Trennung sowie Klimaneutralität definiert.

Mithilfe jährlicher, unabhängiger Audits und regelmäßiger Sitzungen unseres betriebsinternen Nachhaltigkeits-Teams werden wir so sicherstellen, dass wir kontinuierlich am Thema Nachhaltigkeit arbeiten.


Unsere nachhaltigen Initiativen

Verpackung

Über 90% unserer Papierverpackungen sind bereits auf FSC-zertifiziertes Material aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft umgestellt. Seit 2019 konnten durch den Verzicht auf Deckel bei Rundbechern bis jetzt 1,3 Mio. Plastikdeckel eingespart werden. Auch die Hartschalen für die Bedientheke wurden auf Nachfüll-Beutel umgestellt und die Wurstverpackungen wurden von Plastik- auf Papp-Schalen umgestellt – wiederum eine Einsparung von 70%, respektive 71% Plastik. Dies wird noch nicht alles gewesen sein, denn wir bleiben weiterhin dran!

CSE-Standard

Im Zuge der angestrebten Zertifizierung des Unternehmens nach CSE-Standard (Certified Sustainable Economics) implementierten wir von bio-verde ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem. Die Prüfkriterien umfassen alle Bereiche von Ökonomie, Gesellschaft und Ökologie sowie drei weitere individuelle Ziele – in unserem Fall die Verringerung des Ressourcenverbrauchs, Abfallreduktion und Trennung sowie Klimaneutralität, die in den nächsten 3 bis 5 Jahren erreicht werden soll.

Kichererbsen aus Österreich

Die Kichererbsen beziehen wir zum größten Teil von der Familie Heymann in Niederösterreich. Karin und Josef haben sich auf den Anbau einer besonders kleinen Erbsensorte spezialisiert. Der Vertragsanbau umfasst mittlerweile über 40 Tonnen im Jahr und seit 2020 besteht unser gemeinschaftliches Projekt nicht nur aus Kichererbsen in 100% Bio-Qualität – die Erbsen sind seither zudem Naturland-zertifiziert. Ein Beispiel für regionalen Anbau und Bezug für beste Qualität!